Schutzmaßnahmen

                                     

                                                             Aktualisiert im März 2015

 

1. Vorwort

2. Schutzmaßnahmen

3. Edelsteine, Orgonit

4. Nahrungsergänzung

5. Binaurale Beats

6. Links zu Webseiten mit Abschirmartikeln

7. Tipps von anderen Opfern

 

 

                                                                       1. Vorwort 

 

Ich habe bis jetzt nur wenige Materialien zur Abschirmung testen können, da ich aufgrund der Folter von Harz 4 leben muss. 

Ich beschreibe hier hauptsächlich, was mir gegen das Stromgefühl hilft, denn die meisten anderen Beschwerden werden bei mir über das Gehirn ausgelöst, da auf mich Mind-Control-Waffen gerichtet sind, das heißt, dass über elektromagnetische Stimulation meines Gehirns, Schmerzen und Organmanipulationen ausgelöst werden – siehe Messgutachten des Physikers Franz Bludorf. Gegen diese niederfrequenten Strahlen scheint es bisher noch keinen Schutz zu geben.

Ich werde aber noch durch andere Maßnahmen gefoltert und zerstört – es wird neben den niederfrequenten Elf-Wellen zusätzlich mit Ultraschall, Infraschall, HAARP und Mikrowellen bestrahlt.

Mit ihren Technologien können sie Stromleitungen in den Wänden manipulieren, ebenso die Heizkörper, so dass diese wesentlich mehr Strahlung abgeben. All dieses wirkt enorm auf das Gehirn und den Körperkreislauf. 

Zu den Schutzmaterialien: Das Problem ist, dass wir nicht nur hochfrequenter Strahlung ausgesetzt sind, sondern durch Militär-Energie-Waffen bestrahlt werden, daher ist das alles mit der Zeit kein ausreichender Schutz mehr. 

Ich habe hier nur veröffentlicht, was mir rückbklickend am besten geholfen hat.

 

 

                                                                  2. Schutzmaßnahmen

 

Rauhkupfer: Einen Gürtel und Stirnbänder aus Rauhkupfer habe ich von einer Betroffenen ausgeliehen bekommen. Anfangs bemerkte ich kaum einen Unterschied, doch im Verlaufe der Zeit wurde höher bestrahlt und da stieg das Stromgefühl. Sobald ich sie anlegte spürte ich eine deutliche Erleichterung.

Frottehandtuch: Über den Kopf gehängt – eine dicke Frottequalität – guter Effekt immernoch. Das Stromgefühl lässt deutlich nach.

Holz: Dass mein Kleiderschrank mir Schutz vor der Strahlung bot, merkte ich, wenn ich zwischen meinen Schranktüren stand. Da der Schrank groß genug ist, kann ich mich hin und wieder etwas darin ausruhen, indem ich mich hinein setze. Ich schob auch mein Bett direkt hinter den großen Schrank und so hatte ich eine kleine Ruheoase, aber nur von kurzer Dauer – die Strahlung wurde erhöht. Tatsächlich habe ich im Internet recherchieren können, dass Holz, wenn es massiv und dick genug ist, einen Schutz vor Elektrosmog bietet.

Schaumstoff: Ich habe aus einem weichen Noppenschaumstoff, der in einem Päckchen als Schutzdämpfer gedient hat, eine Mütze genäht, weil Schaumstoff Schall absorbiert und somit gegen die Besendung mit Ultraschall helfen soll. Tatsächlich reduziert die Schaumstoffmütze wesentlich stärker das Stromgefühl

5 cm dicke Schaumstoffplatten (Basotect) habe ich auch um das Bett herum – deutliche Erleichterung. 

Schaumstoff 1,5 cm Dicke: Einen 30 cm breiten Gürtel aus weichem Schaumstoff habe ich immer um, wenn ich zu Hause bin. Er hilft, meinen Geist zu klären, da die Ultraschallbestrahlung mein Gehirn zusätzlich unklar macht. Auch schlafe ich mit einem Stück Schaumstoff, das ich auf meinen Körper lege. Wenn mein Herz stark bestrahlt wird und ich sehr starke Kompressionsschmerzen habe, falte ich ihn 4-fach und lege ihn vor meine Brust – er reduziert sofort den Schmerz sehr deutlich.

Wolle: Wollkleidung hilft auch und ich spürte zu Beginn der stärkeren Bestrahlungsphase den Unterschied, ob ich echten Wollpullover, Wolljacke und Wollhose oder anderes Material trug. Das Stromgefühl reduzierte sich stark.

Walkloden ist sehr gut geeignet, als Jacke und Rock genäht, aber echter Wollfilz ist ein wesentlich stärkerer Schutz.

Wollfilz: Ich setzte mir in einem Geschäft einen Hut aus handgewobenem Wollfilz auf, weil ich las, dass Wollfilz ein guter Schutz gegen Hochfrequenzstrahlung sein soll. Tatsächlich dauerte es nur 3 Sekunden, da war mein Gehirn völlig frei von Stromgefühl. Er kostete nur 15,-€ – ich kaufte ihn. Leider hat er in meiner Wohnung diesen sehr starken Effekt nicht mehr. Die Strahlung scheint also speziell in meiner Wohnung so hoch zu sein. Wenn ich den Kopf aus dem Fenster halte, geht es mir schlagartig besser, auch wenn ich das Haus verlasse. Auch habe ich mir Wollfilz als Einlagen in meine Hausschuhe gelegt. Die Wirkung spüre ich sofort: Mein Gehirn zentriert sich ein Stück weit wieder, was sogleich mit Atembeschwerden beantwortet wird.

Aus Wollfilz nähte ich mir einen Wickelrock und Stulpen. Dazu kaufte ich bei der Firma „stoff4you“ Wollfilz als Meterware und habe diesen bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen, um ihn zu filzen. Dieser Vorgang wird als Filzen bezeichnet, weil der Stoff dadurch stark einläuft und sich verfilzt, was eine Dichte ergibt, die ein sehr guter Schutz vor Hochfrequenter Strahlung ist.

Bei stärkerer Bestrahlung spürt man den Effekt allerdings nicht mehr so sehr, da musste ich dann noch Leder hinzu nehmen.

Leder: Eine Lederhose und – Lederjacke kaufte ich mir in einem „dritte Welt“ Second-Hand-Laden für jeweils 5 und 12€. Wesentlich stärkerer Schutz, als nur Wolle.

Stromkasten ausschalten: Ende 2012 hatte ich endlich verstanden, dass ich die Sicherungen samt FI-Schutzschalter ausschalten musste, da die Täter die Spannung in den Stromleitungen erhöhen. Als ich den Kühlschrank abgetaut hatte, da ich nichts mehr lagern wollte wegen des permanenten Eindringens in meine Wohnung, schaltete ich alle Sicherungen raus – was da geschah ist unfassbar – sofort floss ein Stromzug von meinem Kreuzbein abwärts durch die Beine in den Boden, der Druck im Herzen ließ sofort nach und das starke Stromgefühl im Kopf und Körper auch. Ich spürte meine Beine und meine Fußsohlen wieder, was schon seit Monaten nicht mehr so der Fall gewesen ist. Draußen hatte ich das nicht, nur in der Wohnung. Zum Kochen und für das Licht brauche ich wieder Strom – sofort baut sich alles wieder auf – Druck im Herzen und starkes Stromgefühl im Kopf.

Spiegel: Da ich auf anderen Opfer-Seiten von der entlastenden Wirkung von Spiegeln gelesen hatte, probierte ich diese auch aus. Mehrere Kosmetik-Spiegel aus dem Drogeriemarkt habe ich gekauft und lege einen an den Hinterkopf unter ein breites Gummiband, einen nach vorne an die Stirn und einen unter meine Kopfbedeckung. Einen habe ich relativ nah am Kopf um den Hals gehängt. Unfassbar welche Erleichterung – im Kopf verspüre ich sofort wieder Klarheit, der Blick wird wieder klar. Vor das Herz gelegt, reduziert er den Druckschmerz, den ich im Herzen ausgelöst bekomme.

Alufolie: Aluminium soll Mikrowellen reflektieren. Aus mehreren Schichten Alufolie habe ich mir einen 10 cm breiten Gürtel angefertigt und mit Isolierband beklebt. In die Enden habe ich ein Loch gestochen und dahinein eine Kordel geführt, mit der ich ihn zuschnüre. Am effektivsten wirkt er, wenn er um die Hüftknochen herum liegt.

Kartons mit Alufolie: Karton mit mehreren Lagen Alufolie bekleben und vor das Fenster stellen. Tatsächlich der beste Schutz bisher, neben dem Schaumstoff. Ich habe auch mein Bett damit abgeschirmt, aber auch das reicht noch nicht.

Auf meinem Kopf trage ich mittlerweile 240 Lagen Alufolie mit Isolierband beklebt unter meiner Wollmütze. Die Strahlung kommt immernoch durch und das macht sich durch drückende und teils brennende Schmerzen bemerkbar. 

Neodynmagnete: Gummierte Neodynmagnete. Jeweils auf jeden Rippenbogen unterhalb der Brust geklebt, half zeitweise gegen die Atemfolter, indem dort Spannung aus der Rippenzwischenmuskulatur genommen wird – die Stelle ist im Zentrum eher, als außen.

Auch auf beide Darmbeinknochen – oberer vorderer Darmbeinstachel. Es sind die Knochen, die die Strahlung speichern und deshalb muss dort der Magnet hin. Aber auch um den Kopf gelegt – Hinterkopf, Stirn, Schläfenbereich und vorderes Schädeldach. Neben das Becken und an einen an das Fußende. Sie helfen mir, das Stromgefühl und somit die starke Spannung in meinem Körper zu reduzieren. 

An die Schraube der Stuhllehne, unter den Stuhl, unter das Bett, unter das Kopfkissen. Ich lege auch Neodynmagnete auf den Boden. Es ist unglaublich, wie sehr stark mich das entlastet.

Mit der Zeit ist die Strahlung auf meinen Körper so exzessiv hoch geworden, dass ich nur noch unter Strom stand. Meine Abschirmmaßnahmen halfen mir nicht mehr. Besonders meine rechte Körperseite wird bestrahlt.

Da ich aber dachte, dass es nur daher käme, dass meine Armmuskulatur im Tonus erhöht wird, testete ich dort keine Magnete aus. Gestern ging es einfach nicht mehr und probierte Ringmagnete am Oberarm aus. Sofort floss die unglaublich starke Spannung aus den Armen ab. Es sind jeweils 10 Ringmagnete mit Gummikordel um den Oberarm gelegt.

Bestellt habe ich auf http://www.supermagnete.de

Marmeladendeckel: Ich lege einen großen Marmeladendeckel in eine kleine Umhängetasche vor das Herz und einen großen Magneten dran geheftet, das hilft recht gut, aber reicht noch nicht aus. 

 

 

                                             3. Edelsteine, Orgonit 

 

Edelsteine: Unfassbar aber wahr – ich glaubte nicht, dass Edelsteine eine solch unfassbare Wirkung auf den Körper und das Gehirn haben können. Leider sollte ich mich damit nie beschäftigen. Ich probierte es aus und bestellte die klassische Mischung für Heilsteinwasser, bestehend aus AmethystRosenquarz und Bergkristall. Dazu bestellte ich einen Anhänger aus schwarzem Turmalin, weil er der einzige Stein sein soll, der Strahlung abhalten könne, zwei Splitterarmbändern aus Bergkristall, bekam aber „versehentlich“ Amethyst zugeschickt und 200 Gramm Bergkristallspitzen. Zuerst legte ich die Armbänder an, eines links, eines rechts – es war unglaublich, ich dachte niemals, dass so winzige Splitter so stark auf einen wirken könnten. Sofort erhellte sich mein Geist. Nach und nach befasste ich mich mit den anderen Steinen. Den Amethyst-Trommelstein nahm ich in die Hand – hier war die Wirkung noch stärker. Legte ihn an die Stirn und es war unglaublich – er wirkt wie ein „Entstörer“, der die Belastung von meinem Gehirn wegnimmt. Sie wirken aber alle insgesamt entstörend, haben eine zusätzlich energetisierende und klärende aber individuelle Wirkung.

Armbänder aus Hämatit, mehrere an jedem Handgelenk, sind ein sehr sehr gutes Mittel, um dem Körper Strahlung zu entziehen und um eine Zentrierung des Geistes zu erreichen. Auch der schwarze Turmalin ist sehr gut – er zieht die Strahlung aus dem Körper.

Ich bemerkte schnell, wie wichtig es ist, dass an beiden Handgelenken welche getragen werden, denn ich spürte, wie es sich in der Mitte der Stirn wieder zentriert, was ich nicht erreiche beim Tragen an nur einem H.gelenk.

Die Wirkung wurde mit der Zeit schwächer, da mein Körper höher bestrahlt wurde.

Alle diese Steine müssen einmal pro Woche unter die lauwarme Dusche für 2 Minuten und dann einen ganzen Tag, am besten mehrere Tage in die Sonne oder in eine Amethystdruse.

Das gilt nicht für den Hämatit!!!

Orgoniten: Ich habe sie selber gemacht, allerdings ohne Kunstharz – ganz einfach nur Metallspäne in ein Marmeladenglas ohne Deckel!!!

Dafür benutze ich diese kleinen Scheuer-Putz-Schwämmchen, die man zum Putzen für Kochtöpfe benutzt. Ich benutze sie nicht zu Putzen, weil ich weder den Geruch, nicht das Geräusch mag, aber sie sind aus Edelstahl und darum geht es. Edelstahl ist ein guter Schutz vor der Strahlung ist in Kombination mit den Edelsteinen ein guter Verstärker zur Abgase ihrer Frequenzen. Der Erfinder von Orgon ist Wilhelm Reich gewesen.

Ich zerkleinere das Edelstahl-Schwämmchen und mische ca. 4-5 cm große Rosenquarzrohstücke und 3-5 cm große Bergkristallspitzen und vor allem lege ich welche oben drauf – dort entfalten die Steine noch wesentlich stärker ihre Frequenzen. Sie stehen verteilt in der Wohnung und auf dem Boden.

Sie verändern sofort sehr deutlich die Atmosphäre, die Energie in meinem Raum. Wenn ich sie im Schrank habe und dann heraus nehme ist die Veränderung sofort spürbar. Auch wenn ich einen mit ins Bad nehme, die Energie verändert sich sofort – es ist, als wenn die Sonne aufginge, ich spüre in meinem Kopf eine Erhellung. Auch hilft es, wenn ich eines direkt in die Hand nehme oder vor mein Herz halte, denn dann fällt innerhalb von wenigen Sekunden Spannung aus meiner Muskulatur ab, also können sie die Strahlung auf meinen Körper herabsetzen.

Die Wirkung der Orgoniten wird durch die Hinzunahme von Magneten um ein vermutlich tausendfaches erhöht. Ich habe diesen Tipp von der der Betroffenen Frau Bittner erhalten. Ich stelle das Marmeladenglas auf einen flachen Magneten, lege aber auch die kleineren Gummimagnete direkt in die Stahlwolle hinein.

Je stärker die Magnete, desto stärker ist die Wirkung der Steine.

Als Frau Bittner es mir anhand einer großen Orgonitpyramide aus Harz gegossen anhand von 70kg Neodynmagneten demonstrierte, wurde der Raum sofort eiskalt. Wir bemerkten es beide und auch sie wird durch Kälte gefoltert. Diese Technologien hat weder Stasi noch BND – das sind die Technologien des US-Militärs und der CIA.

100213-1105(001)100213-1106(001)

 

 

                                            5. Nahrungsergänzung

 

Omega 3 – Ich kaufte mir Omega 3, weil ich gelesen hatte, dass es entzündungshemmend ist und sich meine Venen aufgrund meiner Herzschwäche entzündet hatten. Nach 10 Tagen 1 Kapsel täglich in einer Konzentration von 270 mg EPA und 180 mg DHA aus Fischöl konnte ich deutlich wahrnehmen, dass mein Gehirn sich klarer anfühlte (das war im Frühling 2012). Auch bemerkte ich, dass die Venenentzündungen deutlich reduziert wurden.

Mittlerweile nehme ich zusätzlich pflanzliches Omega 3 und kaufe es in Form von Perillaöl-Kapseln von der Firma „Naturavitalis“. 

Ich nahm eine Anfangsdosis von 3 mal 1 Kapsel und erhöhte mit der Zeit auf 3 mal 4, weil sich meine Venen immer stärker entzündeten und dabei bemerkte ich, dass mein Gehirn deutlich klarer geworden war. Obwohl ich täglich immer stärker bestrahlt wurde, konnte ich wieder besser denken.

Auch wenn ich keine Tiere esse, nehme ich zusätzlich weiterhin 2 mal 1 Kapsel des Omega 3 Konzentrat von der Firma „Doppelherz„, mit 300 mg EPA und 200 mg DHA.

Noch besser aber sei Krillöl. Ich habe an der Kasse in einem Ständer für reduzierte Artikel des Supermarktes „Kaufland“ Krillöl von der Firma Megared gesehen, das von 24,95€ auf 7,50€ reduziert gewesen ist. Sofort kaufte ich alle 4 Packungen.

Ich hatte gelesen, dass es wesentlich besser vom Körper aufgenommen und verwertet werden kann, als Fischöl. 

Natürlich gibt es auch DHA aus Algen, aber auch diese sind sehr teuer – leider habe ich die finanziellen Mittel dafür nicht, sonst würde ich ihnen den Vorzug geben, weil mein tiefes inneres Wesen gegen das Töten und Essen von Tieren ist. 

Reishi – Der Vitalpilz Reishi, hat mir sehr deutlich nach ca. 14 Tagen, meine Stimmung aufgehellt. Er hat aber noch andere Eigenschaften, wirkt stark entzündungshemmend und erhöht, als Extrakt eingenommen, die Pumpkraft des Herzens. Kann ich bestätigen, da ich ein entzündetes und dadurch schwaches Herz habe.

EntgiftungZeolith – Ich nahm eine Dosis von 2 mal 2 gehäuften Teelöffeln. Die Wirkung ist unglaublich – sofortige Verbesserung des Geisteszustandes nach nur 3 Tagen.

 

4. Binaurale Beats: Siehe Hilfe gegen Mind Control

 

 

                   5. Links zu Webseiten mit Abschirmartikeln 

Von diesen Artikeln habe ich bisher noch nichts getestet 

1) Kopfbedeckung  

a) http://www.yshield.com/pdf/YSHIELD-DE-Textilprodukte.pdf

http://www.ebay.de/itm/HF-NF-Abschirmender-Kopfschutz-aus-Silver-Elastic-TKE-Elektrosmog-/181254702456?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2a339f4578 

b) http://www.sartex.de/info/index.php?c=shop&k=8 

2) Blusen  http://www.sartex.de/info/index.php?c=shop&k=7

  

 

                                    6. Tipps von anderen Opfern  

1) http://peacepink.ning.com/profiles/blogs/head-tilting-and-other-shielding-tips

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schutzmaßnahmen

  1. ich bin auch opfer . seit zwei jahren werde ich gefoltert und brauche hilfe . hier meine nummer falls mir einer mal aus der scheiße raushelfen kann 01719690631 bitte melden !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s