Kälte, üble Gerüche und Wind

1 Minute 

 

Mit ihrer Technologie können die Täter extreme Kälte entstehen lassen – an jedem Ort – jeden Raum können sie von Sekunde auf Sekunde auf Kühlschranktemperatur bringen.

Seit 2006 muss ich täglich, Sommer wie Winter oft stundenlang in eisiger Kälte sitzen und Winterkleidung samt Mütze tragen. Die Heizung höher stellen, hilft nicht.

 

Sie lassen Gerüche entstehen – Zigarettenrauch, Fäkal-, Urin-, Abfall-, Essens-, Parfümgerüche sowie den Geruch von Meer – in jedem Raum, in der Natur – an jedem Ort. Letzterer wird sicher in meinem Gehirn aktiviert, da ich oft am Meer egwesen bin und jetzt so weit vom Meer entfernt lebe, dass es nicht möglich wäre, ihn hiergher zu leiten.

Sie lassen Zigarettenrauch aus Heizungen, Schächten und aus dem Boden kommen.
Nachts, aber auch tagsüber, kommen starke Zigarettengerüche aus der Wand und dem Boden, auch aus dem Heizkörper. Lege ich meine Kleidung auf die Heizung, ist sie völlig verräuchert – wache ich morgens auf, sind mein Schlafanzug und meine Bettwäsche völlig verräuchert.
2007 war es exzessiv – ich konnte deshalb nächtelang nicht schlafen, musste Schlaftabletten nehmen, aber seit März 2012 werde ich in einen Tiefschlaf versetzt, in dem ich nichts mehr wahrnehmen kann, auch keine Zigarettengerüche, wovon ich früher aufgewacht bin.

Sie lassen Parfüm- und Essensgerüche aus Wänden, aus Waschbecken und aus dem Boden kommen.
Sie leiten den Parfümgeruch meines Nachbarn oder Nachbarin in meine Wohnung, sogar seine Fäkalgerüche leiten sie in mein Badezimmer.

 

Mit ihrer Technologie können sie Wind erzeugen.

Egal, wo ich mich aufhalte, können sie Wind innerhalb einer Sekunde entstehen lassen und zwar in unterschiedlichen Intensitäten. Je stärker ich wieder zu mir komme, mein Frontalhirn aktiviere, desto stärker der Wind. Einmal bin ich fast vom Fahrrad gestürtzt, als ein heftiger Windstoß auf mich gerichtet worden ist, weil ich, nachdem ich auf einen gesetzten Reiz durch einen Menscheroboter wieder zurück zu mir kehrte, mich wieder zentrierte.

Windstöße werden gezielt in mein Zimmer geschickt, wenn das Fenster gekippt ist, aber auch in geschlossenen Räumen, wenn gar kein Fenster geöffnet ist, wehen Luftzüge gezielt auf mein Gesicht und andere Körperteile.
Immer wieder mussten Menschen mich fragen, ob ich Wind liebe – sie wiederholten die Frage und schauten dabei sehr bedeutungsvoll. Ich habe lange gebraucht, um zu verstehen – die Täter bedienen sich der HAARP -Technologie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s