Kontakt

 

Britta Leia Jaccard

E-Mail – bl.jaccard@ymail.com

 

11 Gedanken zu „Kontakt

  1. Hallo,

    ich bin Baujahr 1967 und bin mit voice-to-skull und den dazugehörigen Technologien seit ca. 1997 bewusst in Verbindung gekommen.
    Mit Voice-to-skull „beschäftige“ ich mich insbesondere 2005-2006 und ab 2013 intensiv,

    Da ich Technische Informatik studiert habe, frage ich mich was TI heisst?

    Interessant sind deine Träume „Ich erinnere mich an Alpträume und im Dunkeln Gestaltensehen“. Hast Du das Jahr zur Hand, in dem das statt fand und hast Du andere Opfer danach mal gefragt?

    Oliver Grell
    Eichstrasse 32
    25336 Elmshorn

  2. Döhlau, 27.09.2014
    Gefangen bei Mindcontrol
    Ich muss jetzt meine Erlebnisse aufschreiben, weil ich Angst habe, dass bald meine Erinnerungen
    gelöscht werden. Mein Gehirn wird massiv angegriffen, verspüre dann einen starken Druck an der
    Stirn, mein Blutdruck steigt ins unermessliche, und hinterher bekomme ich Nasen bluten. Dank
    Google, weil ich ein Mensch bin, der nicht eher aufgibt, bis ich alles begriffen habe, weiss ich jetzt,
    im Programm von Mindcontrol zu sein.
    Alles begann 2012, als mein Lebensgefährte und ich bei einer Versicherungsgesellschaft zu arbeiten
    begannen. Merkte bald das viele manipulierte Kunden ins Büro kamen. Auch wurde das Telefon,
    Internet, im Büro und privat in Rehau abgehört und kontrolliert. Ich bin mir ganz sicher, dass 1
    Täter bei dieser Gesellschaft arbeitet. Nur zur damaligen Zeit konnte ich alles nicht einordnen.
    Da ich ein Magengeschwür habe muss ich, dies seit 10 Jahren, im 3-Jahrerythmus zur Kontrolle zu
    Internisten. 2012 war ich das letzte Mal dort, mein Magengeschwür verheilt, alles in Ordnung, ohne
    Befund. Doch mein Hausarzt schickte mich wieder hin, es würden noch Untersuchungen benötigt.
    Was ich noch 2x tun musste. Warum….ich weiss es nicht. Da bekam ich vielleicht meinen
    Mikrochip. Überall wo ich war, konnte man mich orten und Menschen manipulieren. Dies wurde
    auf eine sehr gemeine Art getan. Leider wechselte ich meinen Zahnarzt, was auch über manipulierte
    Menschen geschah. Von ihm bekam ich eine besonders günstige Zahnkrone (15,-), wo sich mit
    Sicherheit ein Mikrochip drin befand. Ich schwitzte nicht mehr und mein Körper begann aus zu
    trocknen, nahm dabei sehr stark ab. Da ich Raucherin bin, wurde mir mehr Nikotin zugeführt, als
    ich eigentlich rauchte. Hatte jeden Morgen eine richtige schwarze Schlammschicht im Oberkiefer.
    Da diese Zahnkrone sehr provisorisch angebracht wurde, hatte ich sie selbst mit einer Zange
    entfernt. Sie bleibt ein Beweis.
    Mit Einfluss einer damaligen Freundin, Pia D., trennte ich mich von meinen Lebensgefährten, und
    zog nach Oberkotzau. Da ich keine Ahnung von Telefon und Internetanschlüssen hatte, tat ich alles
    nach Anweisung von Pia. Sie war mit den Tätern in Verbindung, weil sie sich Vorteile erhoffte. So
    wurde auch dort mein Telefon abgehört und Internet kontrolliert. Ich wurde in die Arbeitslosigkeit 2
    getrieben, meine Bewerbungen manipuliert. Versteckte Kameras und Abhörgeräte wurden in meine
    Wohnung angebracht. Es wurden meine Ängste erforscht und ich ständig damit konfrontiert. Es
    wurde ein neuer Stromzähler eingebaut. Zahlte für diese 2-Raum-Wohnung mit 2 Heizkörpern, ca.
    150,- € mtl. Und hatte eine Nachzahlung von ca. 400,-€. Mindcontrol kann alles fälschen, was über
    die EDV geht.
    Kam wieder mit meinen Lebengefährten zusammen und wir zogen nach Döhlau, in eine schöne
    geräumige 2-Raum-Wohnung mit grosser Terasse. Auch dort wurde ein neuer Stromzähler
    angebracht, mit vielen neuen Leitungen. Bald entdeckte ich einen schwarzen Fleck bei mir am
    Unterleib. Wollte deshalb bald zum Frauenarzt. Es war ein Montag, als ich gleich morgens zum Arzt
    wollte, aber mein Lebengefährte hielt mich ständig hin, ich solle noch warten.Er war oft sehr
    verändert, nicht mehr er selbst. So kannte ich ihn nicht. Ich hatte meine Reisetasche für das
    Krankenhaus schon gepackt, weil ich mir sicher war, dieser Fleck ist bösartig. Und um 11.00 Uhr
    fuhr er mich endlich zum Arzt. Mein ausgeprägter Instinkt sagte mir, Trixi…., gehe da nicht rein.
    Und ich lief die vielen Km nach Hause. In meiner gepackten Reisetasche, fand ich einen
    schmutzigen Schlüpfer von mir, mit weißen Ausfluss drauf. 3 Tage vor diesen Arzttermin, bekam
    ich Herpes und Fusspilz, obwohl ich in dieser Zeit nur zu Hause war. Wo wollten die mich
    hinschaffen? In eine Infektionabteilung? Wo ich vielleicht nie wieder raus käme? War mit meinen
    Nerven am Ende und schrieb alles meinen Hausarzt. Auch meiner Arbeitvermittlerin, die mir leider
    nicht glaubte und kam in die Rehauer Bezirksklinik. Wo ich 8 Wochen verbrachte, um mich zu
    erholen. Bei der Entlassung lautet meine Diagnose, Depressionen, ohne Selbstmordgefahr, auf
    Grund der Erlebnisse der letzten Jahre. Mein Oberarzt wollte mir die die Diagnose,
    Wahnvorstellung verpassen. Da drohte ich mit der Ärztekammer. Mein Hausarzt, wollte mir helfen
    und setzte sich mit den Chefarzt der zusammen. Seit dieser Zeit steht er auch unter Beobachtung.
    Wenn ich zu Ihm gehe ist er anders wie sonst, wie hypnotisiert. Ich merkte gleich, er kann mir nicht
    mehr helfen.
    Ich…2014, wieder zu Hause, liess man meinen Lebensgefährten, über Wochen nicht mehr schlafen.
    Er war nur noch ein unruhiges Nervenbündel. Sein Blutdruck stieg ins unermessliche. Im Körper
    sammelte sich Wasser an, seine Lippen waren blau. Er schlug sich eines Abends so in die Seite mit
    der Faust, dass 2 Rippen brachen, wie die Ärzte später fest stellten. Welcher Mensch macht das?
    Ausser er bekommt einen Befehl, über einen Mikrochip. War damals nur eine Ahnung von mir.
    Auch…, weil er im Wesen oft sehr verändert war. Ich schaffte Ihn nach Naila ins Krankenhaus. Dort
    wurde nur noch eine Herzleistung von 20% fest gestellt. Sein Herz ist vergrössert und konnte das
    Wasser nicht mehr abpumpen. 10L Wasser wurden ihm entzogen, in der Intensivstation. Er hätte
    sterben können. Es wurde ein Defibrillator eingesetzt, der ihn vor den Herzstillstand schützen soll.
    Wieder aufgebaut, Blutdruck normal, holte ich ihn nach Hause. Mir fiel auf, dass er ständig
    Krämpfe bekam. Beim Laufen, in den Füssen, beim Essen in den Händen und beim Fahrrad fahren
    in den Beinen. Das war auch nicht normal. Dann fand ich bei Google diesen Link:
    http://www.wahrheitssuche.org/biochip.html
    Ich bin mir sicher, ihm wurde ein Biochip implantiert. Das erklärte mir auch sein verändertes
    Wesen. Ja… er hört auf Befehle. Weiss oft nicht warum er manche Sachen tut. Thomas will es nicht
    wahr haben. Bin mir aber sicher, tief im Innern, ahnt er es.
    Als ich die Bezirksklink Rehau verliess, besuchte ich gleich den Frauenarzt. Er mir mitteilte, dass
    der schwarze Fleck schnellstens von einen Hautarzt entfernt werden müsse. Dies geschah im August
    2014. Beim Hautarzt bekam ich den Termin 17.09.2014, zum Entfernen des Fleckes. Am
    17.09.2014 in der Praxis der Hautärztin, kam die Schwester, ich müsse auf einer Karteikarte noch
    unterschreiben, weil es Nachblutungen gibt. Ich konnte den Text nicht lesen, war auch viel zu
    aufgeregt und unterschrieb. Danach kam die Ärztin, kontrollierte die Unterschrift und operierte
    nicht. Am nächsten Tag widersprach ich, per persönlichen Einschreibebrief, meine Unterschrift. Die
    Postangestellte brauchte dazu sehr lange. Ich merkte wie sie manipuliert wurde. Der schwarze Fleck
    wird immer grösser und brennt oft sehr stark. Weiterhin habe ich Herz stechen, hohen Blutdruck,
    auch werde ich massiv bestrahlt. Am stärksten an den Beinen. Die Venen treten immer stärker
    hervor und es bilden sich Knoten.
    Nach den vielen Berichten von Betroffenen kann uns wohl keiner helfen? Aber die Welt soll es
    wenigstens erfahren. Bitte meinen Bericht an alle HP, die es gibt zu veröffentlichen.
    Werde wieder von mir hören lassen.
    Mit freundlichen Grüssen Beatrix Wunderlich

  3. Ihr Kommentar, Beatrix, ist mir tatsächlich, nicht wie üblich, per E-Mail gesendet worden und somit wusste ich nichts davon.
    Ich freue mich sehr darüber, dass Sie eine Webseite gegründet haben – http://mindcontrol-opfer.npage.de. Ich habe sie erst durch Ihren Kommentar entdeckt.
    Seit 2011 habe ich darauf gewartet, dass andere Betroffene endlich den Mut haben, ihre Geschichte zu veröffentlichen, nur so verkürzt sich die Zeit für die Psychopathen, die uns das antun können.

    Als ich die Bilder von Ihrem Hund gesehen habe, konnte ich zwar nicht weinen, aber die Tränen kamen mir, denn eigene Gefühle kann ich seit mehreren Monaten gar nicht mehr herstellen.
    Es tut mir mehr weh, Tiere leiden zu sehen, als Menschen. Sie sind noch viel hilfloser und das geht mir tief durch Mark und Bein.

    Sind Sie bereits im Ausland gewesen? Haben sich dort dieselben Attacken gegen Sie ergeben?

    MfG
    Leia Jaccard

  4. Liebe Britta,

    bleiben wir doch beim „Du“. Ich bin Baujahr 1960. Freue mich riesig endlich eine Antwort zu bekommen. Natürlich hatte ich Dir Emails geschrieben. Die kamen leider nicht an. Du bist eine sehr starke Frau. Wenn doch nur alle Betroffene den Mut haben, sich öffentlich zu melden oder eine HP zu gründen. Meine HP ist erst ca. 3 Woche alt und es haben sich schon 2 weitere Opfer aus Oberfranken gemeldet. Leider möchten sie anonym bleiben:( Nur durch Öffentlichkeit haben wir eine Chance.

    Ja… Britta, meine Täter sind Deutsche. Und wenn sie Ärzte manipulieren, merke ich es besonders.

    Ich bin schon umgezogen. Und sie verfolgen uns weiter. Auch hier wurde der Stromzähler gewechselt, siehe „Big Brother“ auf meiner HP. Durch Deine HP habe ich alles viel schneller begriffen, was mit uns passiert.

    Nein… Britta, im Ausland war ich noch nicht. Ausser in der Tschechei, wohnen hier an der Grenze. Dort werden auch die Menschen manipuliert.

    Wenn mein Hund „Higgins“ aus näherer Distanz gequält wird, könnten es nur die Nachbarn über uns sein. Dieses Haus wurde neu bezogen. Aber mit Vermutungen möchte ich vorsichtig sein.

    Wie Du siehst, sind die Deutschen auch soweit, um Menschen zu quälen.

    Ich hoffe sehr noch oft von Dir zu lesen.

    Ganz liebe Grüße von Trixi

  5. Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

    Die Knochen können sie uns deformieren – meine Finger und Knie sind deformiert, ebenso wachsen die Knochen am H.gelenk. Ebenso bei meiner Mutter und einer anderen Betroffenen. Ihrem Hund vermutlich durch dieselben Technologie. Es braucht dazu also keine Waffen, die aus nächster Nähe auf uns zielen.

    Ich nenne mich nicht Britta, siehe „über mich“ und meine Kommentare hier.

    „Du“ sagen ist eine Induktion der Täter, was ich erst in den letzten Monaten verstanden habe. Hat u.a. etwas mit der Schwingung unseres Gehirnes zu tun.
    Die Täter wollen unsere eigenen Gehirnfrequenzen niedriger schwingen lassen.

    Passen Sie auf und lassen sich niemals isolieren.

    Herzliche Grüße

    Leia Jaccard

  6. Liebe Leia Jaccard,

    wahrscheinlich können die Täter nur in unseren Emailadressen manipulieren, nicht auf den Webseiten hoffe ich mal.
    Sie und Ihre Familie durften nie ein normales Leben führen, weil Sie für Experimente ausgesucht wurden. Dank…, diesen KZ-Ärzten.
    Bis vor 3 Jahren hatte ich ein normales Leben. Dann wurde ich an das Programm angeschlossen. Dank…Ihrer HP konnte ich schnell alles begreifen.
    Bin mir sicher, ich habe deutsche Täter. Darunter sind Vogtländische und Fränkische Dialekte. Habe es heraus gehört, wenn Menschen manipuliert werden.
    Ich vermute…., da sind auch kurrupte Beamte dabei, die ihre Programme gerne mal verborgen. Sie spielen mit uns Menschen, weil sie Spaß am Quälen haben.
    Ich mußte mir in den ersten 2 Jahren oft von anderen Menschen anhören:“ Trixi….was hast Du für ein Gehirn!“ Vielleicht haben sie daran Interesse, keine Ahnung. Denn ich höre keine Stimmen, weil die Täter in mein Gehirn nicht rein kommen. Es sind Schmerzen, wenn ich diesen wahnsinnigen Druck am Kopf verspüre. Und hinterher bekomme ich Nasen bluten. Auch werden meine Beine am meisten bestrahlt.Die brennen sehr arg.
    Die Täter hatten vor, uns total zu isolieren., mit viiel Intrigen in unserer Umwelt. Haben es aber nicht geschafft.
    Fange in der nächsten Woche einen Lehrgang an. Da bin ich auch wieder unter Menschen.
    Ich wünsche Ihnen sehr, sehr viel Kraft.

    LG Trixi

  7. Guten Tag Beatrix,

    ich habe gesehen, dass die Täter Sie missbraucht haben, Unsinn über mich auf Ihrer Webseite zu schreiben:

    Ich sei deutschen Tätern ausgesetzt ???!!!!

    Die Täter wollen damit Konfusion verbreiten, um sich zu schützen und natürlich auch, um mich zu ärgern.

    Bitte nehmen Sie diesen Satz heraus – er schadet uns allen und ich möchte nicht, dass meine Arbeit und das Verbrechen an mir durch die Täter in den Dreck gezogen werden kann.
    Auch habe ich meine Antworten an Sie korrigiert, da mir Unsinn induziert worden ist. Sie sind ja eindeutig denselben Tätern ausgesetzt.

    Ich freue mich sehr, dass meine Webseite Ihnen geholfen hat und meine Arbeit nicht umsonst gewesen ist. Auch freue ich mich, dass Sie mir eine Seite in Ihrer Webseite widmen, aber es sollte alles der Realität entsprechen, damit wir die Leser nicht falsch informieren.

    HG
    Leia Jaccard

  8. Liebe Leia Jaccard,

    ja… ich habe den Satz heraus genommen. Kann nur von mir ausgehen.
    Die gleiche Masche mit den Stromgebühren, wie bei Ihnen, wurde auch bei mir abgezogen, ständig mit 60,-€ Abmeldegebühren.
    Vor 1 Woche hatten die Täter in meiner Küche mit einer Mikrowellenwaffe, auf ein Glas geschossen, ein paar Tage zuvor auf meinen Wasserkocher, dass es kurz zu Stromausfall kam.
    Nun habe ich gelesen, dass diese Mikrowellenwaffen höchstens eine Reichweite von 1000 m haben. Deshalb weiss ich, meine Täter sind ganz in der Nähe.
    Noch eine Betroffene hier in der Nähe, hatte sich über Ärzte aus Kutzenberg beschwert. Seit dieser Zeit erlebt sie die Hölle auf Erden. Sie wird auch ständig bestrahlt und hatte im Gesicht Verbrennungen. Ein Foto von ihr ist auf dieser HP.
    http://www.psychophysischer-terror.com/component/content/article/27-vorstand/230-das-psychotronische-konzentrationslager-.html
    Übrigens ist diese Seite seit gestern verschwunden???
    Noch 2 Opfer aus Naila, die leider anonym bleiben wollen. Das finde ich sehr schade. Auch diese Elke, was hier geschrieben hat, ist doch aus Oberfranken?
    Solange die Opfer anonym bleiben, haben wir keine Chance:(((

    Herzliche Grüsse von Trixi

  9. Danke!!!

    Ich habe heute Abend nochmal in meinem Tagebuch über Sie geschrieben – Ihre Täter sind nicht Deutsche – das wird Ihnen und uns allen induziert, damit schützen sie sich. Logischerweise wird dann so schnell nichts gegen sie unternommen, wenn alle Opfer glauben, ihre Täter wohnten um die Ecke in ihrem Land und in ihrer Stadt. Aber vermutlich werden Sie an dieser Idee noch einige Jahre festhalten.

    Herzliche Grüße
    Leia Jaccard

  10. Sehr geehrte Frau Jaccard,
    was Sie auf Ihrem Blog bezüglich der Entzündung in Ihrem Kiefer schreiben klingt für mich als Allgemeinmediziner ABSOLUT LEBENSBEDROHLICH an!
    Sie haben sich durch die Ihre völlig unsterile Selbstbehandlung Ihres Backenzahns eine tiefsitzende Entzündung des Kieferknochens zugezogen, welche DRINGEND mit ANTIBIOTIKA (z.B. PENICILLIN o.ä) behandelt werden muss! Irgendwelchen freiverkäuflichen homöopathischen Komplexmittel sind hier ABSOLUT KONTRAINDIZIERT. Nach meiner Meinung ist es auch für eine orale Penicillintherapie bereits zu spät, das Penicillin müsste in Ihrem schweren Fall intravenös verabreicht werden, was leider einen kurzen Krankenhausaufenthalt zur Folge hat. (2-3 Tage). Bitte seien Sie schlau, und gehen Sie noch HEUTE in die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses und schildern Sie dem dort Diensthabenden Arzt was geschehen ist. Ich wünsche Ihnen jedenfalss gute Besserung und…treffen Sie die richtige Entscheidung. Ihr Dr. Josef M.

  11. Dass das hier ein Kommentar des Psychopathencomputers ist, wird wohl jedem anhand des Namens Dr. Josef Mängele ( Anspielung auf Dr. Josef Mengele ) klar und deutlich.

    Ich vermute, dass die meisten Kommentare hier nicht echt sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s