Psychopathen – E-Mails

 

1. Vorwort

2. Psyochpathen-E-Mails

3. Psychopathen-Kommentare auf dieser Webseite  

 

1. Vorwort 

Zu dieser Folter gehört die totale Isolation und das findet statt, indem kein Mensch mir schreiben, noch mit mir reden darf.   

Diese E-Mails und Kommentare haben mir angeblich andere Betroffene geschrieben. Entweder wird die Adresse des Absenders benutzt und die Mail wird rein computertechnisch verfasst, oder die Person wird in Vollhypnose versetzt und schreibt, was ihr eingegeben wird.  

In jeder Mail ist die hochgradig gestörte Persönlichkeit des Psychopathen erkennbar, der den Computer programmiert hat, der mir sowie meinen Mitmenschen seine kranken Gedanken induzieren kann.  

Einem intelligenten Menschen brauche ich keine Hilfestellung zu geben, um hier den roten Faden zu erkennen, durch den ich provoziert, gedemütigt und gequält werden soll – es sind immer dieselben gestörten Angreif-, Beleidigungs- und Verdrehungssätze. 

Kann sich jemand vorstellen, wie qualvoll es mir ergehen musste, da ich mein Leben lang nur mit diesem Geisteskranken zu tun hatte, der so mit mir gesprochen hat? Mutter, Bruder, Vater… 

Die gestörten Psychen setzen diese Art des Sprechens ein, um damit ihr Opfer gezielt psychologisch zu schwächen und zu zersetzen. Die CIA hat bekannterweise die Schriften der Verhöre aus der Zeit der Inquisition studiert. 

Anmerkungen von mir sind in rot geschrieben. Da allerdings fast jeder Satz von einer Geistesgestörtheit ist, die ich kaum fassen kann, ist es unmöglich, hinter jeden Satz einen Ausruf oder Kommentar zu schreiben.  

 

2. Psyochpathen-E-Mails   

1) Von: Sallybarton Sally <sallybarton16@xy.de> 

An: „b.jaccard@yahoo.de“ <b.jaccard@yahoo.de>

Gesendet: 17:44 Dienstag, 1.Oktober 2013

Betreff: Schriftsätze aus Ihrem Tagebuch  

Hallo Britta, warum würde mich da jemand, den ich nicht kenne, mit dem Vornamen anschreiben und mir dann noch respekt- und distanzlos vorschlagen, was ich auf meiner eigenen Webseite in mein Tagebuch schreiben soll? Das glaubt doch niemand !!! 

ab und zu lese ich in Ihrem Tagebuch. Wie ich Ihnen in meiner letzten Mail geschrieben habe, haben Sie Ihre Homepage, finde ich, sehr gut gestaltet.

Wir alle sitzen im gleichen Boot, was die gemeinen Folterungen unserer Täter angeht. Deshalb ist es für mich wichtig, zu hinterfragen, wie wir uns gegenseitig unterstützen können, ob moralisch oder sonstwie.

Mir fiel in Ihren Ausführungen folgende Textpassage auf:

„Viele Betroffene antworten häufig nicht und wenn, dann ist Vieles darin „gehirnmanipulierter Psychopathenwahn“, der ihnen durch den Comuter eingegeben wird“.

Ich verstehe, was Sie damit sagen wollen, Britta. Doch, wenn Betroffene oder Fremde, dies lesen, kommt es notgedungen zu Missverständnissen. Damit fühlen sich alle Vereinsmitglieder und die Betroffene im Verteiler diskriminiert und es kommt so an, als wären Sie, als Mitbetroffene, nicht mit uns solidarisch.

Als „gehirnamputierter Psychopath“ bezeichnet zu werden, wirkt beleidigend, (auch, wenn die Täter es manipulieren)!

Die Solidarität unter uns nach außen hin, ist aber sehr wichtig, Britta, sonst können wir einpacken.

Die sadistischen Täter freuen sich bei solch einem Satz, der auch noch an die Öffentlichkeit kommt, riesig.

Bitte löschen Sie ganz dringend diesen Textteil und überarbeiten Sie ihn. Sie wollen uns Allen und Ihnen selbst bestimmt nicht schaden, oder? Hier habe ich einen Vorschlag, wie Sie den Satz etwas milder umstellen können: 

„Viele der Betroffenen (Probanden) antworten nicht und wenn, dann ist Vieles darin „manipulierter Textmüll“, der ihnen durch den Computer der Täter eingegeben und in ihre Köpfe gesendet wird.“

Wenn Sie diesen Text nicht übernehmen mögen, dann schreiben Sie einen anderen mit Ihren eigenen Worten, Hauptsache, es klingt nicht so krass und beleidigend.

Da gibt es noch zwei Passagen in Ihrem Tagebuch, Britta, zB.: Text Nr. 2

vom 2. April 2013 aus Ihrem Tagebuch:

„Frau Schunin hat mir sehr schnell geantwortet und empfahl mir Herrn Dr. T. Funke anzuschreiben, er sei selber ein Betroffener und könne mir sicher helfen.

Dann am 15.April:

„Dr. T. Funke, den mir Frau Schunin als Arzt empfohlen hat, ist laut eigener Aussage kein Arzt. Die Mail war computergesteuert und beinhaltete nur Schwachsinn.“

Die Tatsache, dass Frau Schunin sehr schnell auf Ihre Mail reagiert hat, heißt für mich, dass unsere Vereinsvorsitzende Ihre Bitte um Hilfe sehr ernst genommen hat.

Sie hat Ihnen nach bestem Wissen einen Arzt empfohlen.

Wenn Sie nicht mit den Aussagen von Herrn Dr. Funke einverstanden waren, läge es nahe, Frau Schunin davon zu unterrichten und eventuell gemeinsam zu beratschlagen, wer noch in Frage käme, um Ihnen behilflich zu sein. Das wäre intern ideal gewesen. Doch, ohne diesen Menschen persönlich zu kennen und ihn öffentlich zu beschuldigen, Schwachsinn zu erzählen, das ist schon ein starkes Stück, Britta.

Sowohl auf Frau Schunin, als auf Herrn Dr. Funke wirft dieser Satz ein schlechtes Bild. So etwas gehört nicht in die Öffentlichkeit. Ich würde diesen Satz streichen, denn da jubeln die Täter nahezu, wenn sie uns auseinanderbringen können.

Text Nr. 3 vom 5. März 2013 aus Ihrem Tagebuch – E-Mail an Frau Dr.Kilde 

Sehr geehrte Frau Dr. Rauni Kilde, 

ich habe Ihre E-Mail-Adresse von Frau Schunin. Ich bin seit 1970 Opfer von Trauma Based Mind Control – seit 2006 werde ich auf allen Ebenen, auf denen man gefoltert werden kann, zu Tode gequält.

Eine Frage, auf die ich keine Antwort weiß, die mir seit längerem auf der Seele brennt:

Wie kann ich einen Menschen aus der Hypnose befreien, in die er sekundenschnell durch die Technologie versetzt wird und nicht weiß, was er sagt, noch tut ?

Aus Selbstschutz für mich und aus Respekt demjenigen gegenüber,der sich nicht selbst aus diesem Zustand befreien kann.

Antwort von Frau Dr. Rauni Kilde: (habe das Deutsch etwas geglättet Der Originaltext wurde hier sogar verfälscht! 

Die Täter zielen darauf ab, dass ich mich tatsächlich verunsichern lasse und es verändere. Es geht um Macht und Manipulation meiner Persönlichkeit.  

Liebe Britta,

Durch Jemanden, der professionell im therapeutischen Bereich mit Hilfe von Hypnose MK -Techniken anwenden kann, ist es möglich, als MK-Opfer Hilfe zu bekommen. Ich kenne Niemanden in Deutschland. Vielleicht hat Frau Schunin Kontakte oder evtl. kann die EU dabei behilflich sein. Es ist ein steiniger Weg, eine langfristige Therapie mit einem Experten durchzuführen. Ein Durchkommen auf englischen Webseiten ist schwierig, im Gegensatz zu den deutschen, die, was diese Thematik angeht, wesentlich besser strukturiert sind. 

Viele Grüße – Rauni Kilde

Darauf Ihre Mutmaßung gegenüber der Antwort von Frau Kilde:

„Sie ist hochintelligent und kennt sich so gut in der Technologie aus, wie sonst kaum einer. Sie kann meine Frage nicht missverstanden haben.

Sie schreibt, als habe sie verstanden, ich wollte einen Psychotherapeuten finden, der mir das Trauma helfen würde, zu bekämpfen, in das ich seit meiner Kindheit durch Trauma Based Mind Control hineingebracht worden sei ,was die „Psychopathen“ zum Glück nicht geschafft haben.

Liebe Britta,

um Jemanden aus einer hypnotisierten Phase zu befreien, ob das nun von kurzer oder langer Dauer ist, bedarf einer therapeutischen Ausbildung. Ohne solch eine fundierte Ausbildung geht das nicht, es sei denn, da ist ein Scharlatan im Gange, und der kann bei einem traumatisierten oder hypnotisierten Menschen viel kaputt machen.

Jemanden aus solch einer schwierigen Lage zu befreien, kann man nicht mal eben in einigen Sekunden erreichen, wenn man verantwortungsbewusst arbeitet. Ein Hypnotiseur, der eine Person in Hypnose versetzen kann, wird sie auch in der Regel wieder herausholen können. Aber das bedarf auch viel Zeit.

Eine „einfache“ Hypnose kann jeder Mensch an sich selbst ausprobieren, z.B.beim „Autogenen Training“. Da kann sich Jeder zur Entspannung mehrere Befehle geben, z. B.“ mein rechtes

Bein ist schwer, mein linkes Bein…usw .Wir können uns selber wieder aus diesen hypnoseähnlichen Situationen herausholen oder ein Trainer kann das .Besser ist es, wenn wir uns selber die Befehle geben, dann sind wir nicht auf die Stimme eines Anderen fixiert.

TherapeutInnen, die Scientologen -Mitgliedern behilflich sind, aus der Sekte auszusteigen, leisten solch eine „Befreiungsarbeit“. Ebenso „boxt“ man traumatisierte ehemalige Soldaten mit

verschiedenen Methoden der Psychotherapie heraus, die von schrecklichen „Bildern nicht mehr loskommen.

Solche speziell ausgebildeten Therapeuten sind leider noch selten in Deutschland, aber an den Unikliniken mitunter anzutreffen, z. B. Frankfurter Uni.

Versuchen Sie doch einfach mal über Frau Otterbein an Herrn Meißner heranzukommen. Er ist Pychotherapeut und bekämpft vehement „Scientology“. Vielleicht kennt er Kolleginnen, die Ihnen helfen können.

Frau Kilde hat Sie schon richtig verstanden, Britta.

Bitte löschen Sie die missverständlichen Passagen aus Ihrem Tagebuch oder ändern Sie sie.

Ich glaube, ich habe Sie aus dem Tagebuch richtig verstanden, dass Sie Sich gerne mit Mitbetroffenen austauschen möchten.“

Also, ich würde gerne mit Ihnen mailen, bitte schreiben Sie mir doch einmal!

Diese brutale Folter lässt sich eher ertragen, wenn wir uns nicht so alleine und verlassen fühlen müssen, sondern die Gewissheit haben, dass da noch andere Betroffene sind, die an uns denken und unser Leid mitempfinden können.

Unser Ziel kann nur sein, dass wir, wenn wir in der Lage dazu sind, uns AKTIV und GEMEINSAM aus dieser fürchterlichen Situation zu befreien. Dazu tragen auch Sie mit Ihrem Tagebuch einen wichtigen Teil dazu bei. 

Liebe Grüße

Margitta D. 

 

2) Von: „jennystol.ehr11@xy.de“  

An: Britta Jaccard <b.jaccard@yahoo.de> Gesendet: 19:01 Freitag, 20.September 2013

Betreff: Re: zur Info   

Sehr geehrte Frau Jaccard   

Diese Videos kann ich nicht weiterleiten (bezieht sich auf folgendes Video: http://www.youtube.com/channel/UCiWPANqsjQ56wy4S-wY4N0A/videos?sort=p&flow=grid&view=0). Es ist so was von peinlich. Wie können Sie nur diese unschuldigen Menschen so verunglimpfen. Ich hatte Ihnen schon mal geschrieben, dass das mit der „Zunge“ über MC geschieht.??!!! Was schreibe ich denn hier?!! Und der arme Mann in der Talkshow, der hatte ganz klar ein Problem mit den Zähnen oder Gebiss, denn nicht umsonst hielt er seine Hand nah am Mund, um das zu verdecken. 

Bitte entfernen Sie die Videos, sonst machen Sie sich zum Affen! Das ist Rufmord!  

LG

Jenny E. 

  

3) Angela O. schrieb:  

Mathias, 

Zudem hat sie ja diesen Eintrag  nicht gelöscht – 2. April 2013 

„Die Betroffenen auf der Verteilerliste des Vereins gegen den Missbrauch psychophysischer Waffen, antworten häufig nicht und wenn dann ist vieles darin gehirnmanipuierter Psychopathenwahn“   nicht entfernt!!!!!! Das ist nicht zuentschuldigen! 

Liebe Grüße 

Angela 

 

Hallo Mathias, 

Frau Jaccard hat einige unfeine Passagen in Ihrem Tagebuch

veröffentlicht, die dem Ansehen vom Verein und den Betroffenen schaden!

Sie behauptet tatsächlich, Frau Schunin hätte ihr absichtlich eine Adresse von einem Arzt gesendet, der in Wirklichkeit kein Arzt ist und die Mail wäre Computergesteuert gewesen. Frau Jaccard selbst hat in ihrem Tagebuch Frau Dr. Kilde angegriffen und sehr schlechte Dinge über sie geschrieben. Wir Betroffene würden unter Psychopathenwahn leiden!! Das sind die Täter, die unter Psychopathenwahn leiden!!!!!!!!!!! Du kannst bitte alles nachlesen. Das ist natürlich nicht wahr!!! 

>>Frau Schunin hat alles menschenmögliche für Frau Jaccard getan, um ihr zu helfen, wie z. B. ihr gute Medikamente zugesendet Erfundener Quatsch! Ihr kostenlos eine PV ausgestellt. Es kam keine Danke, nichts zurück Falsch!. Aus diesen leider sehr unerfreulichen Gründen, war der Verein gezwungen, sich von vorerst von Frau Jaccard zu disdanzieren, bis sie die unfeinen Passagen gelöscht hat. Sie wurde schon öfters darauf angeschrieben. 

Viele Grüße

ANGELA 

Das kann nur ein Psychopath geschrieben haben und sonst niemand. 

 

4) Mathias <mathias79@xy.com> schrieb am 18:21 Montag, 19.August 2013:  

Hallo liebe Britta,  

wie geht es Dir?  

Ich hatte vorhin ein Mailwechsel mit Frau Otterbein… 

Ihr habe ich folgenden Vorschlag gemacht (siehe Mail unten) 

Liebe Grüße 🙂 

Mathias 

 

Hier nun die Mail: 

Frau Jaccard schrieb in ihrem Tagebucheintrag: 

„Die Betroffenen, die auf der Verteilerliste des Vereins gegen den Missbrauch psychophysischer Waffen stehen, antworten häufig nicht und wenn dann ist vieles darin gehirnmanipulierter Psychopathenwahn, der ihnen durch den Computer eingegeben wird. Von alleine schreibt mir leider niemand, obwohl ich weiss, dass mein Tagebuch gelesen wird, aber von wem, weiss ich nicht, ausser von einer Betroffenen aus der Schweiz, von der ich den Wohnort weiss und ihn bei google analytics angegeben sehe.“ 

Sie meinte damit, dass viele Probanden selbst kontrolliert und bewusst verändert werden. Und ich denke, sie meinte speziell damit, dass viele Leute einfach nur MÜLL schreiben.  

Als Beispiel: Wenn mir ein Herr xyz (ein Proband) schreibt, die Täter würden nicht mit Skalarwellen schießen, dann muss ich sagen, dann hat Herr xyz MÜLL geschrieben. So finde ich es jedenfalls! Denn ich weiß es besser! Es WIRD mit Skalarwellen gearbeitet.  

Vielleicht… Sollte man Frau Jaccard „nur“ darum beten ihren Absatz zu überarbeiten, so dass wieder jeder zufrieden ist. Wie wäre es mit folgender Änderung ihres Absatzes? (fett markiert) 

„Viele Betroffene (Probanden) antworten häufig nicht und wenn dann ist vieles darin „manipulierter Textmüll“ (so könnte man es ausdrücken), der ihnen durch den Computer der Täter eingegeben und in ihre Köpfe gesendet wird. Von alleine schreibt mir leider niemand, obwohl ich weiss, dass mein Tagebuch gelesen wird, aber von wem, weiss ich nicht, ausser von einer Betroffenen aus der Schweiz, von der ich den Wohnort weiss und ihn bei google analytics angegeben sehe.“  

Wir wäre mein Vorschlag? Können Sie Frau Jaccard fragen, ob sie es so ändern könnte in etwa?  Das ist zu massiv gestört – da fehlen mir die Worte!!! 

LG 

Mathias 

 

5) Von: Leon S. <vggdmxxxx@hotmail.com> 

An: „b.jaccard@yahoo.de“ <b.jaccard@yahoo.de> Gesendet: 11:35 Freitag, 11.Oktober 2013 

Betreff: Ihre PV wurde wegen Verleumdung und Beleidigung im Internet anuliert!  

Sehr geehrte Frau Jaccard,   

wir teilen Ihnen mit, dass Ihre PV vom Verein wegen Verleumdung und Beleidigung im Internet anuliert wurde. ???!!!!!

Wir distanzieren uns von Ihnen und wünschen Ihnen gute Besserung! Ich werde zu Tode gefoltert und man wünscht mir gute Besserung??!!! 

MFG

Leon S.

  

6) christa b. <c.mulaku@xxxx.de> schrieb am 7:43 Dienstag, 5.November 2013:   

Hallo Frau Jaccard,   

haben Sie Amalgam, Gold, Palladium oder sonstige Metalle im Mund?   

In München gibt es Zahnärzte, die behandeln. Sie können ja mal nachfragen, ob es bei Ihnen in der Nähe Behandler gibt. Suchen Sie nach Amalgamberatung in Ihrer Nähe, die haben Adressen von Ärzten. ??!!!  

Alles Gute für Sie!  

Schönen Gruß  

Christa B.    

 

Sie hatte folgende Mail von mir erhalten: 

An alle TI’s und Helfer   

Zur Kenntnisnahme  

In einem späten Stadium der Psychotronfolter erhält man keine ärztliche Hilfe mehr. 

Hier ein neues Video von heute – Besuch bei Kieferchirurg – wieder komplette Verweigerung ärztlicher Behandlung: http://strahlenfolter.blogspot.de/p/blog-page.html   

HG  

Britta Leia Jaccard

 

7) Von: B. van den Berg <b.vandenberg@xy.de> Datum: Sat, 07 Sep 2013 07:14:37 +0100

An: <b.jaccard@yahoo.de> 

Unterhaltung: Ihre Webseiten

Betreff: Ihre Webseiten 

Sehr geehrte Frau Jaccard, 

mit großem Interesse habe ich die Informationen auf Ihrer Webseite über Sie gelesen. 

Aber warum bitten Sie um Spenden? Ich finde, das gibt jeder Webseite einen unseriösen Touch.??!!! 

Vielen Dank für eine kurze Erklärung. Provokation 

Mit freundlichen Grüßen 

B. van den Berg 

 

8) — Weitergeleitete Nachricht Von: christa b. <c.mulaku@xy.de> –Datum: Mon, 2 Dec 2013 13:35:09 +0000 (GMT)

An: „b.vandenberg@xxxxx.de“ 

Betreff: WG: 

Hallo Frau van den Berg, 

diese Mail leite ich Ihnen zur Info weiter. 

Als Hartz-IV-Empfänger hat man es auch nicht leicht. Verharmlosung, Floskel/Spruch 

Schönen Gruß

Christa B. 

 

9) B. van d. Berg <b.vandenberg@xy.de> schrieb am 16:05 Montag, 2. Dezember 2013: 

Sehr geehrte Frau Jaccard, 

Frau B.-M., mit der ich guten Kontakt habe, leitete mir Ihre unten stehende Mail weiter. 

Ich war bereits im Internet auf Sie aufmerksam geworden, denn Ihre Homepages fand ich sehr interessant. ???!!! 

Es tut mir sehr leid, dass es Ihnen so schlecht geht! Wäre es vielleicht möglich, mal miteinander zu telefonieren? 

Ich habe auch eine Homepage: http://www.kritischsein.de. 

Meine Geschichte können Sie hier nachlesen: http://www.kritischsein.de/?page_id=756.  

Ich würde mich freuen, wenn Sie mich mal anrufen. Was wohl dann passieren wird?!  

Sie schreibt völlig an mir vorbei !!! 

Das Opfer soll nicht wahrgenommen werden – Psychologisch gesehen eine tiefe Verletzung und auch eine schwere Provokation, wenn es vorsätzlich eingesetzt wird, ansonsten bedeutet es, „du interessierst mich nicht, bist mir gleichgültig“, oder eigentlich „ich bin nicht in der Lage, dich wahr zu nehmen, weil ich mich selber nicht wahrnehmen und lieben kann.“ Passiert dir das dein Leben lang, mit jeder Person, dann musst du ein sehr intaktes Wesen sein und eine alte Seele haben, damit du nicht daran zu Grunde gehst. 

LG 

B. van den Berg 

 

10) B. van d. B. <b.vandenberg@xy.de> schrieb am Montag, 2. Dezember 2013, um 6:08 PM 

Sehr geehrte Frau Jaccard, 

Sie können versichert sein: Ich bin ganz und gar nicht “gehirnmanipuliert”, und dass Sie Geld wollen, ist meiner Aufmerksamkeit nicht entgangen. ??!!! 

Dies hatte ich bereits in einer früheren Mail an Sie thematisiert (s.u.), aber nie eine Antwort von Ihnen erhalten! Warum wohl??!!!

Auch jetzt finde ich Ihre Antwort mehr als fragwürdig! Welche Antwort ??!!!  

Sie wollen also Geld von mir, ??!!! aber mit mir über Ihren Fall reden wollen Sie nicht! Und für meine Geschichte interessieren Sie sich auch nicht! ??!!!  

Glauben Sie allen Ernstes, dass ich einer solch unfreundlichen Person auch nur einen Cent geben würde? ??!!! 

Vielleicht sollten Sie mal damit aufhören, den Ärzten die Bude einzurennen? ??!!! Triviale Ausdrucksweise und giftige Medikamente zu schlucken. ??!!! Dann würde es Ihnen vielleicht schon besser gehen! 

Sie wollen doch so intelligent sein? ???!!! Provokation – wir haben nie in irgendeiner Art Kontakt gehabt, wir kennen uns nicht. Ein fremder Mensch kann so etwas nicht schreiben. Einige grundlegende Wahrheiten, nämlich dass Medikamente alles andere als gesund machen, haben Sie aber scheinbar noch nicht verstanden! provokativ und dreist, von oben herab. 

Hat man eigentlich schon mal versucht, Sie zu psychiatrisieren? So was macht man in Deutschland bekanntlich ziemlich schnell. Und so, wie Sie sich bei den Ärzten geben, wundert es mich, dass man Sie noch nicht einkassiert hat.??!!!!! Triviale und provokative Ausdrucksweise Entschuldigen Sie meine Offenheit. Nicht, dass Sie jetzt denken, dass ich meine, das sei in Ihrem Fall gerechtfertigt. Ganz und gar nicht! Aber ich weiß einfach, dass jemand, der bei einem Arzt behauptet, er würde bestrahlt, Gefahr läuft, sich in einer geschlosssenen Psychiatrie wieder zu finden. Da landen wir auch, ohne dass wir darüber sprechen – die Gründe für Zwangspsychiatrisierungen in unserem Fall liegen ganz woanders. Es gehört zum Programm – wenn wir zu sehr in unserer Energie sind, uns wehren, uns nicht brechen lassen, Rückrat haben, dann wird das organisiert, um uns klein zu kriegen. 

Ich bin mir fast sicher, dass ich nichts mehr von Ihnen höre. Dann brauchen Sie sich auch nicht zu wundern, dass Sie keine Kontakte haben. ??!!!!   

Mit freundlichen Grüßen

B. van den Berg

 

11) christa b. <c.mulaku@xy.de> schrieb am  Mittwoch, 8. Januar 2014, 19:58 Uhr 

Sehr geehrter Frau Jaccard, 

mir wurde zugetragen, dass Sie meine privaten Mails sowie die Mail-Adresse eines Mitglieds meiner Familie auf Ihren Blog veröffentlichten, obwohl wir das Ihnen nicht gestatteten. 

http://brittaleiajaccard.jimdo.com/startseite/psychopathen-e-mails/ 

Wissen Sie nicht, dass das strafbar ist? Außerdem können wir uns vor Spams nicht mehr retten. Jetzt wissen wir, wen wir das zu verdanken haben. 

Ich fordere Sie auf, dass Sie alle privaten Mails die meinen Namen oder unsere Mail-Adresse beinhalten, unverzüglich löschen. Sollten diese bis morgen 22 Uhr nicht gelöscht sein, sehen wir uns gezwungen, entsprechende Schritte einzuleiten. Drohung 

Hochachtungsvoll!

Christa B. 

 

12) christa b. <c.mulaku@xy.de> schrieb am Sonntag 12. Januar 2014, 17:22 Uhr  

Sehr geehrte Frau Jaccard, 

ich beleidigte Sie nicht, sondern forderte Sie lediglich auf Privat-Mails mit meinen Namen von Ihrem öffentlichen Blog zu entfernen. 

Sie nehmen auf Ihre Mitmenschen keinerlei Rücksicht. Ihnen geht es offensichtlich nur darum, dass Sie an Geld kommen ??!!! Oder was soll diese Bettelei? ??!!! Und es tut wirklich nicht weh, so gestört zu sein? Wie ich aus sicherere Quelle erfuhr, erhielten sie von jemand vor einiger Zeit einen bestimmten Geldbetrag. Jetzt brauchen Sie wieder etwas? Wer nicht bereit ist Ihnen Geld zu schenken, der wird öffentlich diskreditiert von Ihnen. Sehe ich das so richtig? ???!!!! Diese Mail ist von einem schwer persönlichkeitsgestörten Menschen verfasst worden – es ist nicht die letzte Mail von „ihr“. 

Ich bitte Sie erneut, dass Sie umgehend die besagten Mails und die Mailadresse von mir und meiner Familie von Ihrem Blog entfernen. Private Mails dürfen ohne die Zustimmung der betreffenden Personen nicht veröffentlicht werden. 

Hochachtungsvoll 

Christa B. 

  

13) christa b. <c.mulaku@xy.de> schrieb am Sonntag 12. Januar 2014, 17:41 Uhr  

Frau Jaccard, 

ich sah mir nochmal Ihre Fotos an. Schlimm, was mit Ihnen passiert ist. Ich habe bestimmt Verständnis für Ihre Situation. Aber ich kann Ihnen leider nicht helfen. Aber das ist doch kein Grund uns alle als Psychophaten hinzustellen.??!!! Viele sind in einer ähnlichen Situation. Sie sehen nur sich, wie es anderen geht, das ist Ihnen scheinbar egal. ??!!!! Die meisten die Sie um Hilfe baten, haben selbst kaum Geld und nicht einmal mehr genügend zum Essen. Bedenken Sie das bitte.??!!! 

Also bitte, entfernen Sie die Mails, sonst wird Ihnen nie wieder jemand schreiben. Mir schreibt niemand, weil das zur Folter gehört und ich bin sicher nicht die einzige, die das erleben muss. Dann sind Sie ganz allein auf sich gestellt und isoliert. Das bin ich seit 1969. Das können Sie nicht wollen. Nehmen Sie bitte Vernunft an. Das ist grausam gestört – ich erinnere mich, dass ich mein Leben lang von dieser kranken Persönlichkeit, die das konstruiert hat, umgeben gewesen bin – das war die Hölle und es wird in diesem Leben kein Ende nehmen. 

Schönen Gruß

Christa B. 

 
14)  Auf dieser Webseite
http://estomiles.wordpress.com/2012/11/29/monarch-programm/comment-page-1/#comment-1126 habe ich am 2. Juni einen Kommentar hinterlassen und heute eine vermeintliche Antwort des Herrn Gunther Maria Michel per E-Mail erhalten. Vielleicht hat er die ersten paar Sätze geschrieben, den Schluss-Satz sicher nicht. Vielleicht ist aber die gesamte Mail nicht von ihm geschrieben worden, denn auch hier wird wieder sichtbar, dass im selben Stil geschrieben wurde, wie alles andere, was ich zu lesen bekommen habe. Es ist immer dieselbe Handschrift und dieselbe Taktik: Es soll mir gezeigt werden, dass der andere mich nicht wahrnimmt, mich nicht sieht, meine Situation nicht erkennt, die Not nicht erkennt, in der ich mich befinde, nicht zuhört und an mir vorbeiredet, so wie ich es mein gesamtes Leben lang erleben musste.
 
Sehr geehrte Frau Jaccard, 

Sie fragen mich in Ihrem Kommentar: „Helfen Sie mir, einen Verleger zu finden?“ 

Das kann ich leider nicht. Einmal weil ich keine Verleger für dieses Thema – und überhaupt – kenne, zum andern weil ich derzeit über keine Mittel verfüge, die für die Verlegung eines Buchs eventuell nötig wären. 

Es ist heute jedoch recht einfach, Bücher drucken zu lassen über Verlage wie Books on Demand (bod.de), lulu.com u.a., oder auch einfach in Ihrer Stadt Oberhausen??!!! 

Wenn Sie ein Buch drucken lassen, dann können Sie das erst einmal im Selbstverlag tun und sich dafür eine ISBN-Nummer besorgen. Das kostet zwar Geld, aber nicht unerschwinglich viel. Ich werde zu Tode gefoltert und sozial und materiell zerstört – ich habe nicht einmal Geld, um mir Abschirmkleidung zu kaufen, selbst zum Essen bleibt nichts übrig, weil ich durch die Gehirnmanipulation an Ärzten meine Herzmedikamente selbst bezahlen muss und das von Harz 4.

Sobald das Buch eine ISBN-Nummer hat, können Sie es bei amazon.de und anderen Internet-Plattformen anbieten. Manchmal gelangen solche Bücher automatisch dahin, ohne dass sie vom Autor angemeldet werden. 

Ein Freund von mir hat auf diese Weise Gedichte herausgebracht, die sogar auf der Frankfurter Buchmesse ausgestellt werden, so dass Interessierte, eventuell auch Verleger, sie dort wahrnehmen können – das werden die „Täter“, die vermutlich nicht mehr am Leben sind – es läuft alles über Computer, die einen Satelliten steuern – logischerweise nicht zulassen

Außerdem können Sie Ihre Autobiografie von vornherein als eBook herstellen. Das kostet Sie praktisch kein Geld. Dieses eBook können Sie dann ebenfalls auf Internet-Plattformen anbieten und wenn Sie Glück haben sogar Geld damit verdienen. (Falls Sie auf Geld angewiesen sind.) Im Internet können die Menschen, die meine Webseiten aufrufen, vom Satelliten in sekundenschnelle geortet werden und ihr Gehirn wird dann manipuliert, so ist es also nicht sehr nützlich, wenn ich mich auf dieses Medium alleine stütze. 

Und schließlich veröffentlichen Sie Ihre Autobiografie ja schon auf Ihrer Website, Diese wurde bisher von ca 5 Personen überhaupt gelesen, was ich aus meinen google analytics-Statistiken ersehen kann und mit etwas Beweglichkeit können Sie Ihr Thema auf anderen Websites bekannt machen und Leser an sich ziehen. Über die Statistikfunktion im Administrationsmenu können Sie sich über den Erfolg Ihrer Website ständig informiert halten – aber wahrscheinlich tun Sie das ja schon. 

Ihre autobiografischen Kapitel habe ich überflogen und will sie mir noch mal in Ruhe durchlesen. Sie sind sehr traurig, aber wenigstens kämpfen Sie und geben Sie nicht auf. 

Könnte es aber nicht doch auch sein, dass Sie eine psychopathische Störung haben? ??!!! Entschuldigen Sie, ich will Sie nicht kränken mit meiner Frage, natürlich nicht aber ich möchte einfach offen und ehrlich mit Ihnen reden danke, das weiss ich sehr zu schätzen.

Jetzt ist es immerhin keine schizophrene Psychose mehr, die mir unterstellt wird, sondern sogar eine psychopathische Störung. Dass Herr Michel das nicht selber geschrieben hat, ist klar. 

Mit guten Grüßen und Wünschen,

Gunther Maria Michel. 

 

15) Pierre G. <antonio.pierre.com@xy.com> schrieb am 17:00 Samstag, 5.Juli 2014: 

Hallo Leia, Man schreibt keinen erwachsenen Menschen, den man nicht persönlich kennt, mit seinem Vornamen an. Das weiss eigentlich jeder normalintelligente erwachsene Mensch. 

Ich heiße Antonio. Ich bin auf deine Seite gestoßen, und man duzt auch einen erwachsenen Menschen nicht, solange dieser es einem nicht anbietet. ich ein großer Fan von Verschwörungstheorien bin, aber ich bin nicht paranoid. Aber das was du schreibst, ist sehr schwer vorzustellen und ziemlich unglaubwürdig. Sind Sie sich sicher, dass Sie evtl. krank nicht sind? ??!!! Ich habe zB ein Video von Ihnen gesehen, wo Sie eine Sendung filmen, in der Guido kretschmar spricht. Er meint folgendes Video: http://vimeo.com/74594203Sie sind der Meinung, dass dieser Mann kontrolliert wird, nur weil dieser seine Zunge ein paar mal herausstreckt, um seine Lippen zu befeuchten? Ich meine, er hat viel gesprochen, da ist es nicht unüblich, dass man da ab und zu die Zunge rausstreckt. Was soll da noch kommentieren??!!! Ich denke, dass ist übertrieben. Manchen von Ihnen wiederrum ist schon glaubwürdig. Ich wuerde mich über eine Antwort freuen. 

Antonio

 

3. Psychopathen-Kommentare auf dieser Webseite  

1)  Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post „Die Folter über TV – Reptilienzunge – Videos“ hinterlassen:  17. Sep 2013  

Hallo 

ich bin selbst Opfer von Bestrahlung mit e.m.Waffen und Stalking,aber ich glaube da redest du dir etwas ein was dir nicht gut tut! ???!!!! Jedenfalls was diese „Reptilienzungen“ angeht. 

Wenn man jahrelang verfolgt und Stalking ausgestzt ist, befindet man sich ständig in Alarmbereitschaft und reagiert übersensibel.???!!!! 

Alles Gute dir   

 

2) Kommentar von meiner „WordPress-Seite“ vom 22.03. 2014   

„Nicht soviel rumheulen Ihr Lieben, wer das tut, hat den Kampf schon verloren, denn er outet sich als gebrochenen Menschen. Viele hier nehmen leider alles persönlich, obwohl es überhaupt nichts mit Euch persönlich zu tun hat,???!!!! Wenn ich jemanden sadistisch zu Tode foltere, und ihm dann sage, er solle es nicht persönlich nehmen, was möchte ich dann damit bezwecken? Ihr repräsentiert nur einen Typ von Mensch, vor dem die NWO Angst hat, sonst nichts.???!!!! Den Betroffenen wird alles mögliche induziert – den meisten aber, dass es die Regierung sei, die uns das antäte. Das ist völlig fern ab von jedweder Logik. Macht doch lieber was Produktives, ???!!!! Ich führe seit drei Jahren 5 Webseiten trotz schwerster Folter, ohne jedwede Unterbrechung, an Atemorganen und Nerven, stärksten Schmerzen und schwerem Mind Control – da schreibt mir jemand ich solle nicht rumheulen, sondern produktiv sein und etwas für andere tun – will er mich provozieren ??!!! Mein Leben lang bin ich genau nach diesem Muster von meinem Vater und meinem Bruder bis aufs Blut provoziert worden – von der Bestrahlung abgesehen könnt Ihr alles tun was Ihr wollt, ah ja??!!! die Folterknechte Folterknechte ???!!! sind in ihren Handlungen jedoch sehr stark beschränkt. Nutzt das zu Eurem Vorteil ! Vergesst Euer Selbstmitleid einmal – ob er wohl andauernd schreien muss, wegen der Schmerzen in seinem Kopf? und macht etwas Hilfreiches für andere, forscht die Schwachstellen der Folterknechte aus und teilt Euer Wissen mit anderen, nur so wird sich etwas ändern“. 

  

3) Gabriele gabriele.xy@web.de – Gesendet am 25.06.2014 um 08:10 

Diese Zeilen sind wesentlich aggressiver 

Liebe Leia! 

Warum benutzt Du Deine Intelligenz nicht auf andere Weise, und versuchst etwas zu bekämpfen, dem Du nach eigener Aussage nicht entrinnen kannst? ???!!!

Mir geht es so seitdem ich es bemerkt habe wie ich kontrolliert werde, dass ich ganz tief in mein Inneres gehe. Da wo ich eins bin mit mir und meiner Existenz. Dort ist unwahrscheinliche und unendliche Ruhe und ich bin in mir Selbst. Als ich noch gekämpft habe wurde ich mehrmals eingesperrt, man hat zig mal versucht mich zu töten und ich wurde ewig verfolgt und gepeinigt. Ich kenne die Schmerzen und Stromstösse. Die Dunkelheit und die Angst. Auch mein Gehirn lösst sich langsam auf. Mein Ich finde ich auch kaum noch wieder. Aber da, ganz tief in mir, da bin ich. Und dort wird mich nichts antasten. Und sollte ich mich täuschen, so ist es in übereinkunft mit meinen Gedanken, dass ich immer zurückkehren wollte in das einzigartige Sein des universellen Lebens. Ohne eine Ausrichtung, ohne jeden Gedanken. Ich habe viel getan, damit sich die Ich-Grenzen auflösen. Und wenn es nun passiert, dann ist das natürlich anders als ich es mir vorgestellt habe.

Die astrale Welt verändert sich. Viele Menschen spüren dies hautnah. Und seitdem ich die Angst und meinen Willen loslassen konnte, zaubere ich gerne mal ein bisschen und imaginasiere hier und da, lasse Dinge erstehen oder auch verschwinden. Statt der Schmerzen und der Folter einfach die Energie fliessen lassen. In zarten Farben, wunderbaren Gerüchen, schönen Klängen und absoluter innerer Liebe.

Es berührt mich wieviele Menschen in diesem Umbruch sind. ??!!! Das erfüllt meinen Traum von einer toleranten und bewussten Welt.

Meine Erfahrung ist, dass man selbst die Menschen programmiert. ???!!! Je höher der eigene Energielevel ist, umso mehr flippen die Mitmenschen aus. Und je weniger man das wahrnimmt, umso mehr herrscht das Chaos. Irgendwann ist jeder andere Mensch ein Spiegel der eigenen negativen Erwartungen. Wovon schreibt dieses geisteskranke Hirn, verdammt nochmal!!!! Und dann ist man nur noch von Zombies umgeben. Der totale Horror! 

Und es geht weiter…

Spätestens an diesem Punkt sollte man sich fragen, was man sich anmasst sich so dermassen über oder unter andere Menschen zu stellen. Wir alle haben hier das gleiche Leben. Niemand ist besser oder schlechter. Hilfe!!! 

Diesen Abschnitt hat sie vermutlich selbst geschrieben:

Wie Du selber sagst, bedarf es der ein und anderen Inkarnation, um sich selbst zu finden. Und da bedarf es Vertrauen. In das, was uns hierhergebracht hat, und uns so erschaffen hat, wie wir sind. Das sehe ich als schlauer und weitsichtiger an, als ich das als Mensch je sein werde. Und mit dieser Einsicht haben sich alle Schmerzen, alle Anfeindungen und jegliches Negative aus meinem Leben verabschiedet. 

Gedanken sind Energie. Und ich glaube einfach nicht mehr an destruktive Mächte und geplanten Massenmord. Und ich bin fest davon überzeugt, dass wenn sich darin immer weniger Menschen verwickeln lassen, das auch weniger wird. ??!!! Ich glaube fest an die Macht der Gedanken, an die Macht meiner Gedanken. Und dass daraus eine friedliche und gewaltfreie Erde wird. Ist das ignorant!!! Glauben Sie, dass Ihre freidlichen Gedanken einen Psychopathen heilen werden, ihm sein Gehirn heile machen? Wieviele Psychopathen gibt es Ihrer Meinung nach auf dieser Erde oder gibt es sie nur in Horrorfilmen? Es sind 20% der gesamten Erdbevölkerung laut einer aktuellen Studie, allerdings brauche ich dieses Eregebnis nicht, ich sehe es ja selbst. Dank der zahlreichen Ignoranten auf dieser Erde, konnten  es diese Psychopathen überhaupt bis in den Geheimdienst schaffen. Sie wurden weder von ihren Eltern, weder im Kindergarten, noch in der Schule als Psychopathen erkannt. „Wer so etwas grausames tut, der hat blos eine schlechte Kindheit gehabt und sicher kann man sie im Gefängnis therapieren, so dass sie irgendwann wieder in die Gesellschaft integriert werden können“, wie? Ihr schwachsinnigen Instinkt-verletzten Ignoranten löst in mir nicht nur Wut, sondern auch Übelkeit aus!!! Laut Quantensprungtheorie wird sich die Menschheit teilen. In die guten und die bösen bzw. die Unbewussten. Unbewusst ist nicht gleich böse!!! Und es wird auch schon lange darüber geschrieben, dass diese Quahlen ein Anzeichen sind, dass sich der Mensch in einen anderen Energiekörper bewegt.

Alle habe so darauf gewartet. Das so herbeigesehnt. Und nun tauchen solche Horrorszenarien auf. Das ist doch total bescheuert! Denn mal ehrlich: was geht uns dieser ganze Scheiss hier noch an? Wir sind doch schon auf dem Weg ganz woanders hinDas ist eine ganz typische Induktion, die auch anderen Betroffenen induziert wurde. 

Jetzt wird es agressiv – diese Aussage habe ich meinLeben lang immer wieder in minimal unterschiedlichen Versionen von meinen ferngesteuerten Mitmenschen zu hören bekommen:

Leia, wenn es irgendjemand egal wie schafft Dich so aus Deinem Zentrum zu schmeissen, hattest Du es noch nicht wirklich erreicht. ???!!!! Niemand kann irgendetwas mit Dir tun, was Du nicht zulässt. ???!!!! Dies sind ganz gezielte psychologische Provokationen, Attacken Und wenn Dir das nicht bewusst ist, musst Du mal in Deine eigene Energie gehen, anstatt anderen immer nur Energie zu geben, indem Du darüber nachdenkst was sie Dir böses antun. ???!!!! Vergiss das einfach Alles. Denn wenn Du diese ‚zombies‘ mal als das ansprichst was sie sind, ein Mensch genauso wie Du, handeln und reagieren sie auch genauso wie Du als Mensch. Wieder eine gezielte psychologische Provokation, Verdrehung, denn dass ich meine Mitmenschen nicht erreichen kann, wissen die Täter ja, weil sie diese in Vollhypnose versetzen und ferngesteuer, sich psychopathisch zu verhalten und dieses habe ich ja bereits 2012 verstanden. Und selbst wenn Du das komplett anders siehst und wieder nur denkst ich wäre fremdgesteuert – was hast Du zu verlieren, wo Du selber meinst Du würdest jeden Moment sterben.

Ich verzeihe den Menschen, oder ignoriere was sie tun, wenn es mich doch zu sehr ärgert. Warum bist Du so böse darauf, dass sie es nicht merken wie sie manipuliert werden? Wo hätte ich denn geschrieben, dass ich auf sie böse bin – pausenblos erwähne ich, dass sie sich nicht wehren können, weil sie in Vollhypnose versetzt werden –  hier wird ins Gegenteil verdreht und dieses wird gezielt zur psychologischen Schwächung und auch Provokation eingesetzt, um mir Energie ab zu zapfen und die Kommunikation zu stören, falls man nicht durchschaut, dass das nicht der Sprechende selbst produziert, denn da kommuniziert man mit einem Computer. Wir sitzen doch alle in demselben Boot. Übrigens glaube ich nicht, dass das menschengemachte Sachen sind. In meinen Augen sind die die das veranstalten nicht auf dieser Erde, oder jedenfalls nicht in Menschengestalt. Allusion auf meinen Artikel „Achtung die Aliens kommen“.

So, ich weiss gar nicht ob so ein langer Beitrag angezeigt wird. Doch wird er, aber nicht unter Kommentare, sondern unter „Psychopathen-E-Mails. Viel geredet in dem Sinn, die Panik zu schlichten und auch andere Gedanken anzustossen. Wer so schreibt ist psychisch krank, persönlichkeitsgestört in hohem Maße und will eine Reaktion auf seine Provokation, damit er leben kann.

Lieben Gruss

Gabi

 

4) Mr. Magoo – de2348124@yahoo.de – Gesendet am 21.05.2014 um 12:04

Wahnsinn den man nicht teilt ist langweilig und natürlich ist ein x-beliebiger Geheimdienst dran Schuld wenn man psychotisch ist… Ja diese ganzen Programme gibt es, aber was soll die CIA an Ihnen interessant finden?

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Psychopathen – E-Mails

  1. Liebe Britta,
    anbei einer meiner Lebenssprüche, die mir mein Vater beigebracht hat.

    Nichts ist quälender als die Kränkung der menschlichen Würde,
    nichts erniedrigender als die Knechtschaft.
    Die menschliche WÜRDE und FREIHEIT sind uns natürlich.
    Also wahren wir sie oder sterben mit würde. ( CICERO )

    Liebe Grüße Silvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s