Unterlassung ärztlicher Hilfe – Teil 1- Fotos, MRT-Bilder

                                   

                                  Aktualisiert im Juli 2014   

 

Es werden falsche Berichte zu Röntgen-, MRT-, CT- Aufnahmen geschrieben. Entweder wird ganz verleugnet – dann heißt es, es sei alles in Ordnung, oder nur ein Teil dessen beschrieben, was pathologisch ist. Bei Arztbesuchen und Untersuchungen wird genauso vorgegangen. 

Wenn ganz verleugnet wird, werden natürlich dadurch Medikamente verweigert. Blutwerte stimmen auch nicht mehr.

 

Herz 

Durch die Nichtbehandlung meiner entzündeten Zahnnerven, sind Bakterien in den Blutkreislauf geraten und haben sich auf dem Herzen festgesetzt, was eine Entzündung des Herzmuskels zur Folge hatte, die sich seit 2010 relativ schnell verschlechtert und sich zu einer akuten Herzinsuffizienz entwickelt hat.

Mehrere Ärzte haben mir Medikamente verweigert und es hat kein Ende – siehe Unterlassung ärztlicher Hilfe – Teil 2 – Video- und Audioaufzeich-nungen.

 

Darm

Morbus Crohn und vermutlich Colitis Ulcerosa akut seit September 2011. Lebensmittelallergien – Weizen und Gräser, Birkenpollen, Korbblütler. Kartoffeln, Möhren, Reis, Roggen, Hirse, Haferflocken, Soja u.v.m. bereiten starke Krämpfe im Bereich des Dickdarms, lassen die Augen jucken und die Nasenschleimhäute anschwellen.

Obwohl ich seit mehreren Monaten täglich Durchfall hatte, abwechselnd mit „normalem“ Stuhlgang, Schleim, „Watte“ um den Stuhl herum (vermutlich Darmwand) und von gelben Stücken durchzogen (Eiter?),

Blut auf dem Stuhl, wälzenförmigen, tastbaren Knoten und insgesamt völlig verhärtetem Bauch, steuern sie die Ärztin, mir zu sagen, der Bauch sei weich, ein Ultraschall werde deshalb nicht durchgeführt, es bestünde ja kein Anlass. Ein Hämokulttest werde auch nicht durchgeführt, denn

Blut würde ich ja im Stuhl sehen, dann bräuchte man ja keinen Test mehr zu machen ???!!!!!!!!!!

Zwei Ärztinnen gaben mir nicht einmal ein Medikament. Erst die dritte durfte mir eines verschreiben, aber nur sehr widerwillig – ich musste betteln – hatte bereits 4 Monate täglich Durchfall.

 

Zähne 

Seit Sommer 2010 bekam ich nach einer Parodontosebehandlung mit Ultraschall und Laser (der wäre gar nicht nötig gewesen, aber der Zahnarzt musste mich anlügen und ich sollte 400€ bezahlen) habe ich starke Zahnschmerzen mit Aufbissschmerzen. Vermutlich sind durch die Doppeltbehandlung die Dentinkanälchen verletzt worden und die Nerven, die vorher schon entzündet gewesen sein mussten (siehe Knochenverdichtung MRT), hatten sich jetzt noch stärker entzündet. 

Die schmerzenden Zähne werden nicht behandelt, weil die seien nicht entzündet und auf dem Röntgenbild sähen sie nichts, müssen mir die Zahnärzte sagen. 

Auf einem MRT-Bild vom Schädel sind die Entzündungen im Oberkiefer   deutlich sichtbar – die weisse Zeichnung oberhalb der Zahnwurzeln, zeigt die Entkalkung des Knochens und daraus kann man auf eine schon länger bestehende Entzündung schließen.

Die Zahnärzte werden gesteuert, mir zu sagen, sie könnten kein MRT-Bild interpretieren.

6dbf4-6-bmp

Dezember 2010

4b018-7-bmp

Dezember 2010

Die Gesichtsknochen schmerzen bis unterhalb der Augen und diese sind nicht nur permanent chronisch entzündet, sondern schmerzen ebenfalls.

Der vorletzte Zahn im Oberkiefer schmerzte schon seit meinem 24. Lebensjahr, wenige Monate, nachdem ein Goldinlay gelegt worden war. Immer hieß es, da sei nichts. Irgendwann, Sommer 2011, waren die Schmerzen so stark, dass ich nicht mehr zubeissen konnte. Die letzten beiden Zahnärzte weigerten sich, auf meinen Wunsch, den Zahn zu ziehen und versuchten, ihn wurzel zu behandeln. Sie sagten nicht, dass er nicht mehr zu retten gewesen ist – er war völlig ausgehöhlt und hatte ein im Durchmesser 2mm großes Loch an der Seite. 

10 Zahnärzte habe ich in einem Jahr aufgesucht – alle wollen dieses große Loch übersehen haben?

September 2011 - 10 Zahnärzte wollen dieses große Loch übersehen haben?

September 2011

Ich ging voller Verzweiflung zu einem Kieferchirurgen, der mir den Zahn sofort zog. Er sagte, der sei nicht mehr zu retten gewesen, weil er ja völlig ausgehöhlt sei.

08.09.11

September 2011

Nachdem er mir den Zahn gezogen hatte und ich zum Fäden ziehen zu ihm ging, bat ich ihn, mir auch den daneben stehenden zu behandeln, denn der schmerzte auch. Er sollte mir aber jetzt nicht mehr helfen und wimmelte mich ab, ich müsse zu einem Zahnarzt, er mache keine Wurzelbehandlungen. Das stimmte leider nicht – er war nicht nur Kiefer und Gesichtschirurg, sondern auch Zahnarzt. Außerdem lagen seine Instrumente auf dem Tischchen vor mir, es waren dieselben, wie beim Zahnarzt: lauter kleine Feilen für die Wurzelkanäle.

Einige Zähne wackeln bereits leicht und die Schmerzen habe ich immer-noch und sind wesentlich stärker geworden.

2 Zahnärzte gaben mir eine Betäubungsspritze für einen nervtoten Zahn, den man ja nicht betäuben muss, weil er keinen Nerv mehr hat. Ich muss selber dabei gehirnmanipuliert worden sein, das nicht zu merken. 

Die Spritze stieß mir der eine so feste ins Zahnfleisch, dass ich aufschrie. Er hatte sie auch noch so hochdosiert, dass meine gesamte Gesichtshälfte schwer taub gewesen ist. 

2 Zahnärzte feilten mir Zähne ab – sie taten das, ohne es zu erwähnen. Ich merkte es zu Hause, als die Betäubung nachgelassen hatte. Die Kanten sind jetzt völlig rauh.

Meine Zähne sind bis heute nicht behandelt worden. 

Meine Augen entzündeten sich immer stärker und es bildeten sich Blutergüsse und Hornhautverletzungen.

080812-0751

100812-2258(001)

260612-1942(001)

Auch da wurden mir Medikamente verweigert und ich musste stundenlang im Internet nach rezeptfreien, homöopathischen Augentropfen suchen, die ich natürlich selber bezahlen musste. 

Bis heute habe ich Schmerzen in den Augen und muss täglich Augen-tropfen benutzen. 

 

Augen 

Durch Folter seit 2007 und Nichtbehandlung

Mein linkes Auge hat sich vergrößert und vor einem Jahr begonnen, sich immer weiter nach außen zu verschieben. Das rechte Auge ist von innen her geschrumpft, hat ein Glaukom gebildet und verschiebt sich seit einem Jahr stetig nach oben. Asymmetrie in den Linsen der Augen.

Permanente Entzündung, Glaukom, Gesichtsfeldausfälle, schwarze Flusen vor den Augen, blaue und weisse Lichtblitze.  Ich sah 2011 ein bogenförmiges helles Licht an einem Auge, als ich im halbdunkeln gewesen bin – wenige Tage später am anderen Auge. Das sind typische und eindeutige Symptome für eine periphere Netzhautablösung, was eine typische Folge dieser Folter ist –  siehe Strahlenfolter – Symptome unter „Augen“. Manche Opfer sind bereits dadurch erblindet.

Ich bemerkte, dass ich schlechter sehen konnte und ließ beim Optiker einen Sehtest machen, bei dem sich zeigte, dass ich einen Visusverlust von 120% auf 60% hatte. Bedingt durch eine Weitsichitgkeit, hatte ich mein Leben lang eine exzellente Visuskraft von 120%, noch im Jahre 2009 beim Augenarzt gemessen.

Die Augenärzte lassen sie sagen, dass sie nicht sehen könnten, dass ein Auge auf dem MRT geschrumpft ist und in den Schädel zurückgewichen ist und eines weiter nach vorne gekommen ist. 

Dezember 2011

Dezember 2010

3

Dezember 2010

15.09.11 015

Sommer 2011 – Mein linkes Auge tritt deutlich hervor, da es gewachsen ist, während das rechte Auge, das geschrumpft ist, wesentlich matter und flacher aussieht.

Picture0092

Foto von Mai 2014 – Meine Augen sind nicht mehr auf einer Höhe.

Die Schmerzen und Lichtblitze, das grelle Licht, das ich einmal von der rechten und einmal von der linken Seite her gesehen habe, die schwarzen

Flusen vor den Augen, ein Visusverlust von 60% in 4 Monaten, ständig entzündete Augen – das alles könnten sie sich nicht erklären. Die Ärzte schicken mich ohne Medikamente nach Hause. 

 

Misshandlungen durch Arztpersonal

Arztgehilfinnen werden gesteuert, mir die Nadel beim Blutabnehmen mit Wucht in die Vene zu stechen, so dass ich aufschreie. Meine Vene schwillt an und ein Bluterguss im Durchmesser von ca. 6 cm bildet sich. Tagelang habe ich dann schmerzen.

Januar 2011

Januar 2011

Armbeuge Dr. Nückel 001

 

 

Krankenhäuser  

Ärzte sind informiert, in welchen Krankenhäusern ich vorher gewesen bin, welche Diagnosen dort gestellt und welche Untersuchungen dort gemacht worden sind.

Wenige Minuten, nachdem meine Krankenkarte gelesen wurde, kamen die Ärzte auf mich zu und sagten es freimütig, wollten aber nicht sagen, woher sie es wussten. Ich habe es auch schriftlich. Untersuchungen sind mir verweigert worden.  

 

Aktuelle Fotos sind auf meiner Homepage zu sehen www.brittaleiajaccard.jimdo.com/fotos-folter-neuere

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s